Review: To the Moon (2011)

Review: To the Moon (2011)

5 thoughts on “Review: To the Moon (2011)

    1. Schieb’s davor ;D
      Und nimm dir einfach mal einen Samstag morgen oder so dafuer. Mehr ist das wirklich nicht, nur ich kann noch sehr empfehlen, das auch wirklich am Stueck zu spielen, die Story ist der knaller. UND NUR 3-4 STUNDEN!!!11

      (Vllt spiele ich dann auch bald Life is Strange :>)

  1. Ein sehr interessanter Gedanke, ob das Spiel auch als Film funktionieren würde. Einerseits ist die Geschichte aufgrund ihres Umfangs für einen Film vollkommen in Ordnung. Andererseits ist die Frage, ob man sich auf die Geschichte ohne die kleinen Interaktionen genauso einlassen würde. Sehr interessant! Vielleicht werden wir To The Moon irgendwann im Kino sehen können.

Gib' deinen Senf dazu, Herr moep0r mag Senf: