Jog around the blog [39]: Fahrstuhl-Selfie

Zur Info: Dieser Artikel wurde vor über einem Jahr veröffentlicht. Bitte entschuldige nicht mehr funktionierende Links und Videos.
 
Schon gelesen?DurchgespieltAngeschautSerienmaessig

Gib' deinen Senf dazu, Herr moep0r mag Senf:

4 thoughts on “Jog around the blog [39]: Fahrstuhl-Selfie

  1. Wohoo! Du warst also einmal wieder laufen. Hast du außer Sonnenauf und -untergang einen Unterschied gespürt? Ich laufe tatsächlich recht gerne nach der Arbeit, um den Kopf frei zu bekommen…

    1. Naja es war halt viel, viel mehr los auf der Strecke. Morgens gibt es in seltenen Fällen Mal jemanden der gerade seinen Hund ausführt, gestern waren gefühlt alle paar Meter noch andere Jogger und Passanten unterwegs.
      Temperatur war ähnlich, Erschöpfung glaube ich sogar etwas weniger. Vielleicht weil der Körper schon wach er und nicht innerhalb weniger Minuten von Schlaf auf Sport umschalten muss. Mal schauen wie ich das Donnerstag mache

  2. Ich fühle mich so schrecklich Q_Q
    Ich bräuchte dich als meinen persönlichen Motivations-Coach. Es ist so schwer im Dunkeln, in der Kälte und bei der Nässe den Hintern hoch zu kriegen. Da schlafe ich meistens lieber die Stunde länger. Verrate mir dein Geheimnis, Patrick :D