Jog around the blog [187]: Just for Fun durch Matsch und Schlamm

Ein weiteres Wochenende zieht ins Land und somit stand ein weiterer Langlauf an. Ich habe mich wie auch schon letzte Woche mit Sebastian an der Sparrenburg getroffen und von dort haben wir uns auf den Weg in Richtung Osten gemacht. Unser Ziel war der eiserne Anton, den ich auch schon seit einiger Zeit nicht mehr aufgesucht hatte. Aufgrund des usseligen Wetters war es auf dem Aussichtsturm ziemlich windig und einen besonders schöne Ausblick über die Stadt hatten wir auch nicht. Ich fand es aber sehr interessant, wie sich die Nebelschwaden am Kamm des Berges stauten. Da steht sich die Natur ...Read More

Jog around the Blog [94]: I schenk you very Matsch

So schmuddelig wie das Wetter zum Jahresende war, so schmuddelig war es auch zum Jahresanfang noch. Hätte ich mir eigentlich denken können (habe ich zum Teil auch), aber ich hatte die enormen Pfützen unterschätzt, die die friesischen Wälder parat hatten. Ich hatte die Route auch nur grob vorbereitet und wollte mehr die Natur genießen als neue Rekorde aufzustellen. Der Weg bis zum Wald war auch ganz gut, weil trocken, aber dann ging es wie gesagt knöcheltief durch den Matsch. Eigentlich war der Lauf wieder cool, aber so langsam kann es draußen auch mal wieder etwas netter sein. Mein Ziel für ...Read More

Jog around the Blog [93]: Matsch appreciated

Quasi auf den allerletzten Drücker raffte ich mich nochmal auf, mein Monatsziel von 60 Kilometern zu schaffen. Angeknüpft an einen silvesterurlaublichen Spaziergang  startete ich mit meinem Kumpel Steffen den Lauf im Wangerland. das Wetter war eigentlich ziemlich optimal: Fast schon mollige 14 Grad und leichter Nieselregen ließen uns schnell vergessen, dass wir eigentlich in Silvesterstimmung hätten sein sollen. Leider war der Wettergott dann doch nicht ganz auf unserer Seite. Der gepflasterte Weg am Strand war noch ganz okay, aber als wir im Wald ankamen, wurde der  Weg zunehmend unwegiger. Unausweichliche, weil riesige Pfützen und Schlamm sowie zunehmender Regen erschwerten den ...Read More

Jog around the Blog [83]: Bewegen durch Matsch und Regen

Der Lauf heute hat zwar Spaß gemacht, war aber auch eigentlich mehr Qual als alles andere. Neben den immer eisigeren, mittlerweile dauerhaft einstelligen Temperaturen kam heute nämlich auch noch ganz fieser Nieselregen hinzu. Dank langer Kleidung und Handschuhe eigentlich kein Problem, dachte ich. Bis ich dann im Wald angekommen: Nebst nassem Laub und Gestein war mein größter Feind heute der matschige Waldboden, der mich immer wieder überrascht und das Laufen erschwert hat. Da der Hermannslauf aber auch nicht unbedingt für beste Wetterverhältnisse bekannt ist, war ich eigentlich ganz froh, denn irgendwann muss ich ohnehin mal im Regen trainieren und was ...Read More

Jog around the blog [205]: Hermannslauf 2019

Wie auch schon letztes Jahr fand auch 2019 wieder am letzten Sonntag im April der Hermannslauf statt. Da meine Eltern die Strecke dieses Jahr gewandert sind, haben wir den Vortag bereits in Detmold verbracht und sind dann von dort aus zum Hermannsdenkmal gefahren. Die Stimmung am Start war wieder super und ich hatte die Chance, den Nerdrunner mal persönlich kennenzulernen. Leider haben wir uns offenbar etwas verquatscht, denn ich war viel zu spät im Startblock und durfte die ersten 2-3 Kilometer komplett am Rand der strecke durchs Gestrüpp rennen, um die Läufer zu überholen, die sich richtigerweise so weit hinten angestellt ...Read More

Jog around the blog [193]: Was man nicht im Kopf hat…

Es hätte alles so einfach sein können! Ich traf mich wie gewohnt mit uberkrome an der Sparrenburg und wir machten uns von dort aus auf den Weg in den Wald. Diesmal in Richtung Westen, da wir zum Peter auf'm Berge laufen wollten. Der Gaststätte, wo wir uns vor ein paar Monaten schon mal trafen, als er gerade wieder mit der Lauferei angefangen hatte. Bis dahin lief (höhö) es auch ganz gut. Für den Rückweg wollten wir dann aber nicht die selbe strecke zurück laufen, sondern einen anderen Weg einschlagen. Es kam, wie es so oft kommt: Wir haben uns mehr ...Read More

Jog around the blog [183]: Bergauf gibt es keine Pfützen

Wochenende heißt laufen im Hellen! Da ich mich mal wieder eine Runde mit Sebastian drehen wollte, trafen wir uns wieder an der Sparrenburg und machten eine Tour durch den Teuto. Das Wetter war leider alles andere als schön: Regen, Wind und Temperaturen knapp über dem Nullpunkt. Also Zähne zusammenbeißen und das beste daraus machen. Da es am Vorabend viel geschneit hatte, war es auf den befestigten Wegen stellenweise leider sehr glatt und auf den unbefestigten Wegen sehr matschig und nass. Da geteiltes Leid aber bekanntlich halbes Leid ist, war die Sause am Ende nur halb so wild. Wir hatten eine ...Read More

Jog around the Blog [99]: Langlauf

Die letzten Läufe waren eher unzufriedenstellend, weshalb ich heute auserkohren habe, mal wieder eine neue Bestleistung hinzulegen. Zum einen wollte ich mal wieder lange laufen, zum anderen wollte ich mal wieder eine 2 vorne stehen haben. Das schwierigste war dabei, eine Strecke zu finden, die meinen Ansprüchen gerecht wird. Da der hiesige Wald wegen dem Sturm wohl das gesamte Wochenende gesperrt ist, musste ich mir etwas komplett Neues suchen. Ich entschied mich dann unter Anderem wegen der angestrebten Distanz zu einer  eher flachen Strecke. Auch, weil ich noch immer keine optimalen Sohlen in den Schuhen hatte. Ich packte heute testweise ...Read More

Jog around the blog [30]: Wie Rocky einst in Moskau

Fuck! Ist das kalt! Das waren die vier Worte die mir durch den Kopf schossen als ich heute morgen die Haustür geöffnet habe. Als ich nach dem Aufstehen gesehen hatte, dass es über Nacht geschneit hat ging mir zunächst das Herz auf. Bis mir dann langsam dämmerte, dass ich ja Dienstags eigentlich immer joggen wollte und das nun in eisiger Kälte tun muss. Wie überwindet man also dieses schweinehundigsten aller Schweinehunde? Richtig, mit der Trainingsmontage aus Rocky IV. Der Bequemlichkeit halber ist die unten direkt verlinkt, damit ihr auch direkt nach dem Lesen hier durchstarten könnt! Der Lauf war anfangs etwas ...Read More

Jog around the blog [5]

Da bei uns heute Feiertag ist uns gestern Abend eine Familienfeier anstand, war ich heute erst etwas später als sonst los zum sporten. Außerdem gab es eine ganz neue Strecke, denn wir waren bei meinem Eltern zu Besuch und die ländliche Gegend bietet wunderbare Wald und Wiesen. Das schöne Lipperland hat aber in seinen Wäldern auch einige ziemlich steile Pfade versteckt. Einen davon habe ich etwa auf der Hälfte der Strecke entdeckt und danach auch schnell kehrt gemacht. Hinzu kam auch noch, dass meine Freundin mich auf dem Fahrrad begleitet hat und das auf den teils sehr matschigen Wegen im ...Read More