Sind Videospielsoundtracks *wirklich* gute Musik?Lesezeit etwa 4 Minuten

Schon gelesen?DurchgespieltAngeschautSerienmaessig

Einen Kommentar zu schreiben, macht dich zu einem besseren Menschen:

2 thoughts on “Sind Videospielsoundtracks *wirklich* gute Musik?

  1. Für mich ist Spielemusik prinzipiell nur dann interessant, wenn sie sich auch klar von “normaler” Musik unterscheidet. Dieses von dir verlinkte Stück aus Final Fantasy gibt mehr daher auch rein gar nichts, so etwas könnte auch 1:1 aus einem Film stammen. Ich will Synthesizer-Musik, so wie man das früher gemacht hat, denn diese ist für mich ein typisches Stilmittel von Videospielen. Orchestersoundtracks oder Sammlungen von Popsongs kopieren dagegen einfach das Medium Film. Aus dem gleichen Grund finde ich auch alle Gameplayelemente unspannend, die Spiele “cinematischer” machen wollen. Dabei ist das gar nicht nötig, das Medium “Videospiel” hat sich längst seine eigene Identität geschaffen und soll auch zu dieser stehen!

    1. Hey Andy, danke für den Kommentar!
      Du hast natürlich recht, was die Art der Musik angeht. Ich finde aber, dass gerade Musik, die sehr “videogamey” in den Köpfen noch weniger als “Musik” aufgenommen wird. Für nicht-Spieler ist das oft nur Chiptune-Gedudel. Bei Filmmusik sehe ich es auch sehr ähnlich, aber die habe ich im Text bewusst außen vor gelassen. Bei Filmen wird ja auch extra nochmal zwischen Soundtrack und Score unterschieden, was das angeht. Auch beim Aspekt der “Cinematisierung” stimme ich dir zu. Spiele sollten sich auf das Konzentrieren was sie sind: Interaktive Erfahrungen, alles andere ist für mich Bonus.